BRILLENGLÄSER | BRILLENSCHUTZ


HighTech Made in Germany

DiamondProtect bekannt aus sat.1, RTL west und Welt der Wunder

High-Tech Brillenschutz geeignet für alle Brillengläser


Was ist NEU an DiamondProtect Brillenschutz?

Ganz Einfach: die Handhabung! Noch nie war es möglich Brillengläser auf die Art und Weise und in einem Schritt ohne Maschinen zu versiegeln. Egal ob alt oder neu, mit oder ohne Beschichtung. Sie können einfach alle Brillengläser zusätzlich versiegeln.

 

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

 

Geeignet für alle Brille: Sonnenbrillen, Schutzbrillen, Arbeitsbrillen, Sicherheitsbrillen, Schwimmbrillen, Sportbrillen und das Visier von Helmen.


Absolut unsichtbar

DiamondProtect™ Brillenschutz ist unsichtbar. Das Licht fällt ohne Reflektionen ungehindert durch Ihr Brillenglas. Die Beschichtung hat somit keinen Einfluss auf die Stärke Ihrer Brille.

Resistenter gegen Kratzer

DiamondProtect schützt die Gläser Ihrer Brille sowie die gesamte behandelte Oberfläche vor Fingerabdrücken, Staubablagerungen, Fettspuren, Abrieb und Bakterien und macht Ihre Gläser nachweislich bis zu 40% härter gegenüber eines bereits gehärteten Brillenglas.

Fett- und Schmutzabweisend

Unser DiamondProtect™ Brillenschutz legt sich wie eine weitere Haut
sanft und blasenfrei über Ihre Brillengläser. Durch die ultraglatte
Oberfläche können Schmutz und Fett nur schwer haften bleiben.

Wasserabweisend

Klare Sicht auch bei Regen und im Schwimmbad. Das Wasser perlt
fast von selbst ab. Der Brillenschutz ist hydrophob, was vor allem
wasserabweisend bedeutet.

Einfache Reinigung

Dank des Brillenschutzes von DiamondProtect™ gehört kompliziertes
Reinigen der Vergangenheit an. Mit einem Wisch sind lästige
Schmierer und Staub verschwunden.

Antibakterielle Wirkung

Durch DiamondProtect™ wird eine hauchdünne Schicht (nur ca. 100
Nanometer dick) auf Ihre Brillengläser aufgetragen.








Warum DiamondProtect als Brillenschutz? 

DiamondProtect schützt die Gläser ihrer Brille, das Gestell sowie die gesamte behandelte Oberfläche vor Fingerabdrücken, Staubablagerungen, Fettspuren, Abrieb und Bakterien. Diese Vorzüge sind der einzigartigen Oberfläche zu verdanken, die DiamondProtect bildet. Die ca. 100 Nanometer dünne Schutzschicht die gebildet wird, ist mit Tempered Glass zu vergleichen, welches wie DiamondProtect sehr hart, schmutz- und wasserabweisend ist. Wir sprechen hier von Nano da die Beschichtung nur ca. 100nm dick ist. Das bedeutet, dass sie ungefähr 500-mal dünner als das menschliche Haar ist. Sichtbar wird die Flüssigglasschicht erst unter einem Elektronenmikroskop .

Sie können den Brillenschutz für alle Brillen und sogar für das Visier Ihres Helmes benutzen. Sonnenbrillen, Arbeitsschutzbrillen, Bildschirmarbeitsplatzbrillen, Ski- und Schwimmbrillen können so geschützt werden. Die Brillen werden robuster und sind weniger anfällig für Kratzer. Durch die stark wasserabweisende Wirkung ist die Beschichtung natürlich sehr interessant für Sport- und Schwimmbrillen, da das Wasser schnell und fast wie von selbst abperlt. Auf dem Visier eines Helmes aufgetragen wird selbst bei starkem Regen die Sicht deutlich verbessert, da das Wasser schon bei geringen Geschwindigkeiten vom Visier abperlt.


Wie funktioniert die Flüssigglas Beschichtung und was sind die Vorteile?

Die flüssige Glasbeschichtung ist sehr langlebig, flexibel, super glatt, atmungsaktiv und Super Phobic (= Öl, Wasser und Schmutz abweisend). Trockener Schmutz (Staub) haftet kaum an den behandelten Oberflächen. Alle behandelten Oberflächen können allein mit Wasser gereinigt werden. Für die Umwelt schädliche und teure Reinigungsmittel werden so nicht mehr benötigt. Wer nicht darauf verzichten möchte kann selbst alkoholhaltige Reiniger verwenden ohne den DiamondProtect Brillenschutz zu beeinträchtigen.

Dies bedeutet: DiamondProtect™ ist umweltfreundlich.

 

Ist DiamondProtect Brillenschutz schädlich?

Nein, nach dem Aushärten ist DiamondProtect™ lebensmittelecht. Alle unsere Beschichtungen wurden von unabhängigen Laboren getestet und sind lebensmittelecht. Sie müssen sich also keine Sorgen machen wenn Sie die Brille auch gerne einmal am Bügel im Mund halten.       

Vorsicht sollte man beim Auftragen walten lassen, der Kontakt mit Augen und Mund sollte vermieden werden. DiamondProtect ist kein Spielzeug und gehört nicht in die Hände von Kindern. Nach dem Auftragen von DiamondProtect sollte man sich in jedem Fall die Hände waschen.


DIE ANWENDUNG
Schützen Sie Ihre Brille in nur drei ganz einfachen Schritten. Wie eine zweite Haut legt sich DiamondProtect™ Brillenschutz über die Gläser Ihrer Brille oder das Visier Ihres Helmes. Es war noch nie so einfach, Ihre Brille zu schützen. Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.


Brillenschutz-Anleitung-Schritt01




REINIGEN

Reinigen Sie Ihre Brillengläser mit dem beigelegten Reinigungstuch aus der Verpackung mit der Beschreibung „Schritt 1“. Reinigen Sie Ihre Brillengläser so lange, bis die komplette Oberfläche sauber ist (vorne und hinten). Üben Sie  icht zu viel Druck aus! Bitte polieren Sie Ihre Brillengläser anschließend mit dem Mikrofasertuch solange nach, bis alle Rückstände entfernt sind.

  

Brillenschutz-Anleitung-Schritt02






VERSIEGELN

Tragen Sie jetzt das Flüssigglas mit dem Versiegelungstuch aus der Verpackung mit der Beschriftung „Schritt 2“ gleichmäßig und langsam auf. Behandeln Sie Ihre Brillengläser jeweils maximal 30 Skunden. Dieser Vorgang dauert ca. 60 Sekunden. Vergewissern Sie sich, dass die komplette Oberfläche der Brillengläser behandelt worden ist (vorne und hinten).

Brillenschutz-Anleitung-Schritt003





TROCKNEN

Lassen Sie Ihre Brillengläser nach dem Auftragen mindestens 10 Minuten trocknen. Polieren Sie danach die Oberfläche mit dem beigefügten Mikrofasertuch bis Ihre Brillengläser glänzen. Kontrollieren Sie, ob keine sichtbaren Rückstände mehr vorhanden sind. 

 

 

 

 


ÜBER DIE TECHNOLOGIE

Die Flüssigglas-Beschichtungstechnologie, die wir Ihnen hier vorstellen, ist eine wirklich außergewöhnliche Technologie – High Tech Made in Germany.
Sie wurde bereits vielfach mit diversen internationalen Preisen ausgezeichnet und gibt dem Anwender in der Industrie die Möglichkeit, nahezu alle Oberflächen mit einer lang anhaltenden, partikelfreien, unsichtbaren und einfach zu reinigenden (“easy to clean”) Glasschicht zu schützen, die 500 Mal dünner ist als ein menschliches Haar. Die Glasmoleküle (Siliziumdioxid / SiO²) entstehen aus reinem Quarzsand, von dem es in der Natur noch gewaltige Vorkommen gibt. Siliziumdioxid ist sogar einer der weltweit in der Natur am häufigsten vorkommenden Rohstoffe. Wie bei haushaltsüblichem Glas sind auch unsere Beschichtungen chemisch inert und sehr widerstandsfähig gegen Säuren, Laugen und Lösungsmittel. Aber trotz der Ähnlichkeit zu üblichem Glas sind die LiquiGlas Beschichtungen doch erstaunlich unterschiedlich. Sie sind flexibel, atmungsaktiv, lang anhaltend, hitzebeständig, antimikrobiell, haben Anti-Haft- Eigenschaften und sind leicht zu reinigen. Diese hochtechnologisch speziellen Beschichtungen wurden besonders für die Anforderungen in den Bereichen Marine, Militär und Aviation (Flugzeugindustrie) entwickelt. Die Produkte gehen mit der Oberfläche eine starke Verbindung ein und bilden eine abriebfeste Beschichtung mit sehr hohen Hafteigenschaften. Die dünne transparente Beschichtung hat eine extreme Festigkeit.


Von den Anfängen bis heute

Alles begann 1845 in Paris, als J.J. Ebelmen, ein französischer Wissenschaftler, als erster den „Sol-Gel-Prozess“ entdeckte, der einfach ausgedrückt besagte, dass man „durch Manipulation einer Flüssigkeit, die Kieselsäure enthält, Glas erschaffen konnte“. Dies war eine wirklich interessante Entdeckung, zu dieser Zeit aber sehr theoretisch und das einzige, was in der Praxis am Ende übrig blieb, waren „Klumpen aus Glas“. Der nächste wichtige Entwicklungsschritt kam 1939, als die deutsche Firma Schott Glaswerke begann, die Technologie weiter zu entwickeln. Nach 20 Jahren weiterer Forschung konnten dann die ersten Gegenstände mit SiO² beschichtet werden. Dieser Prozess war aber immer noch sehr komplex und teuer. Und während sich die Welt auf die Computerrevolution, die Weltraum- und Gen- Technik konzentrierte, wurde die „Flüssigglas-Technologie“ in Deutschland weiterentwickelt und es wurden Produkte kreiert, die einfach anzuwenden und aufzutragen waren. Ziel war es, eine unsichtbare Schicht zu erzeugen, die nahezu jede Oberfläche schützen und deren Eigenschaften verbessern kann. Nach der Jahrtausendwende war diese Art von Beschichtungen dann erstmals marktreif. Wir sind stolz, dass wir von Anfang an mit dabei waren, diese Technologie in vielen Märkten mit einzuführen.


PRESSE UND MEDIEN ÜBER DIAMOND PROTECT

Kurz nach der Markteinführung im August 2016 wurde bereits über Diamond Protect im TV, Radio und Presse berichtet. Hier sehen Sie einen Auszug der Berichterstattungen.


 

 

 

 

Brillenschutz